Google Ads News – Januar & Februar 2020

Die ersten beiden Monate des Jahres 2020 sind bereits vorbei und wir haben einige interessante Neuigkeiten im Bereich Suchmaschinenmarketing mit Google Ads für euch zusammengetragen – Google passt die Auslieferung der Anzeigen an, Auswirkungen von Änderungen an Kampagnen sind nun leichter nachzuvollziehen, die Google Ads App wird erweitert und Conversions können fortan leichter importiert werden.

Zusätzlich gibt es ein sehr spannendes Update zum Google Algorithmus für die organische Suche.

Alle Google Ads-Kampagnen verwenden nun eine verbesserte Standardauslieferung

Nachdem im Oktober 2019 die beschleunigte Anzeigenauslieferung für Suchanzeigenkampagnen, Shopping-Kampagnen und geteilte Budgets seitens Google eingestellt worden ist, laufen diese Kampagnen seitdem nur noch mit der Standardauslieferung. Laut Google wurde durch eine beschleunigte Auslieferung der Anzeigen das Budget nicht besser genutzt und bereits früher am Tag verbraucht.

Die Standard-Auslieferung kalkuliert die voraussichtliche Performance der Anzeige über den Tag hinweg mit ein und verteilt das Tagesbudget somit deutlich effektiver und sorgt für eine maximale Anzeigenperformance.

Um die Leistung der Tagesbudgets weiter zu optimieren, hat Google angekündigt ab April 2020 die Standardauslieferung fortan auch bei neuen Display-, Video-, App- und Hotelkampagnen als einzige Auslieferungsmethode zur Verfügung zu stellen.

Alle bestehenden Kampagnen mit beschleunigter Auslieferung werden ab Mai 2020 automatisch auf die Standardauslieferung umgestellt.

Den Einfluss von Kampagnenanpassungen leichter auswerten

In großen Konten ist es oftmals nicht so leicht den Überblick zu behalten und zu analysieren, welche vorgenommen Änderungen sich positiv oder negativ auf die Kampagnenleistung ausgewirkt haben. Von der einen auf der die andere Woche kann beispielsweise der CPA in einer Kampagne um 10% gestiegen sein, ohne dass Sie sich diese Auswirkung erklären können.

Aus diesem Grund hat sich Google einige Gedanken gemacht, wie die Auswirkungen von Änderungen an Kampagnen leichter nachvollzogen werden können.

Seit Anfang Februar ist es nun möglich im Änderungsverlaufbericht Ihres Google Ads Konto’s detaillierte Informationen zu vorgenommen Änderungen im ausgewählten Zeitraum zu erhalten. Dazu müssen Sie lediglich mit der Maus über die Markierungen im Diagramm fahren.

Noch bietet die neue Funktion nicht allzu viele Informationen und der Benefit ist noch nicht wirklich gegeben. Wir denken aber, Google wird hier zukünftig noch einige Anpassungen vornehmen und sind auf jeden Fall gespannt darauf.

Die mobilen App von Google Ads erhält neue Funktionen

In den letzten Monaten hat Google sich das Feedback zur Google Ads App zu nutze gemacht und einige Änderungen vorgenommen.

Um den Opti-Score noch besser in die App zu integrieren, und die wichtigsten Empfehlungen direkt zu finden, ist es jetzt möglich die Werte auf Konto- und Kampagnenebene direkt in der Konto-Übersicht einzusehen.

Damit Sie den Opti-Score auch stets im Auge haben und über neue Empfehlungen informiert sind, können Sie nun in Echtzeit über Änderungen benachrichtigt werden und die Maßnahmen direkt in der App ausführen.

Als weitere Neuerung ist nun auch in der Google Ads App der allseits beliebte Dark-Mode verfügbar und sorgt somit für komfortables Arbeiten.

Conversion-Importe in Google Ads mit Zapier automatisieren

Um die Verwendung von Smart-Bidding zu erleichtern, hat Google sich mit Zapier zusammengetan.

Die Automatisierungslösung von Zapier ermöglicht es nun, Offline-Conversions aus dem eigenen CRM ohne viel technisches Know-How in Google Ads zu importieren und dem Algorithmus als Daten zur Verfügung zu stellen.

Weitere Neuigkeiten

Featured Snippet Update mit großen Auswirkungen

Ende Januar hat Google eine Änderung an den organischen Suchergebnissen vorgenommen, die zur Deduplizierung von URLs dienen soll. Das Update wurde bereits vollständig global ausgerollt und ist ebenfalls geräteübergreifend.

Webseiten, die in Form eines Featured Snippet’s auf der Position 0 vor allen anderen Suchergebnissen gelistet worden sind, konnten bislang erneut auf den Positionen 1-10 erscheinen. Mit der vorgenommen Änderung von Google, ist eine erneute Platzierung derselben URL auf der ersten Seite der organischen Suche nicht mehr möglich. Dabei wird ein automatisches erscheinen auf der zweiten Seite seitens Google im Prozess der Deduplizierung nicht garantiert.

Bislang sind dabei lediglich Suchergebnisse betroffen, die ein Featured Snippet ausspielen. Video Snippets und Knowledge Panels sind hier außen vor und unverändert.

Wie ihr seht, hat sich in den letzten 8 Wochen in den Bereichen SEA & SEO wieder so einiges getan. Wir sehen uns dann im April mit hoffentlich einigen spannenden Neuigkeiten wieder. 🙂 

Viele Grüße
euer Jonas von Gekko Marketing 

Jonas Schneider – Marketing Director

2 Kommentare

  1. Brianpravy

    Sustain the excellent work and generating the crowd!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KONTAKT

E-Mail: 
info@gekkomarketing.de
Tel.: 02131/5287430

ADRESSE

Kapellenerstr. 24b
41472 Neuss